Alles in der Kategorie »Geschichte«

1995 – 2013: 18 Jahre FontShop-Konferenz

12. März 2013

FUSE 95 Publikum im Haus am Köllnischen Park, aufgenommen von Gerhard Kassner Vor genau 18 Jahren haben wir die erste FontShop-Konferenz angekündigt, die FUSE 95 in Berlin. Besonders stolz waren wir auf unsere erste Website, die wir für diese Veranstaltung ins Netz stellten. Man kann sie sich noch heute ansehen:www.typoberlin.de/fuse95. Vor 18 Jahren weder Ebay noch Amazon im Netz gab. Nicht [...]

1995 – 2013: 18 Jahre FontShop-Konferenz

Publikum FUSE 95: 1. FontShop Konferenz

FUSE 95 Publikum im Haus am Köllnischen Park, aufgenommen von Gerhard Kassner

Vor genau 18 Jahren haben wir die erste FontShop-Konferenz angekündigt, die FUSE 95 in Berlin. Besonders stolz waren wir auf unsere erste Website, die wir für diese Veranstaltung ins Netz stellten. Man kann sie sich noch heute ansehen:www.typoberlin.de/fuse95.

Vor 18 Jahren weder Ebay noch Amazon im Netz gab. Nicht mal richtig suchen konnte man: Yahoo ging in den USA gerade ins Netz, Google wurde 1998 erst gegründet. Damals waren Firmen-Websites mehr oder weniger Online-Visitenkarten, keine Spur von Shops oder Finanztransaktionen. Und so war es nur verständlich, dass wir uns mächtig über Ticket-Bestellungen aus dem Ausland freuten – sie kamen damals per Fax ins Haus –, die sich auf die FUSE-95-Website beriefen.

Die FUSE-95-Website: Das Internet steckte noch in den Kinderschuhen, aber immerhin erreichten wir internationales Publikum mit unserer ersten Internet-Präsenz

Zurück in die Zukunft: Wir wollen unseren 18. Geburtstag feiern, und dies mit allen Besuchern der TYPO Berlin 2013. Es sollen so viele wie nie zuvor im Mai zur 18. Konferenz kommen. Aus diesem Grund verlängern wir die 2. Subskriptionsphase bis zum Ende diesen Monats, 31. März 2013. Dazu machen in den kommenden Tagen noch mehr Tamtam mit Verlosung, Geschenken, Überraschungen und Kuriositäten.

Bleibt dran …

Erik Spiekermann: Schrift spricht

13. April 2012

Kürzlich sprach Erik Spiekermann auf dem TYPO Day in Hamburg über das Thema »Die Rolle der Schrift in der Markenkommunikation«. Hier ein Mitschnitt seines Vortrags auf der TYPO Berlin 2006 »Play«. Erik, der seit 35 Jahren beständig erfolgreiche Schriften entwirft, weiß, wie man die Qualität guter Schriften vermittelt: Buchstaben sprechen, Wörter tanzen, Sätze spielen lassen! Folgen Sie Erik [...]

Erik Spiekermann: Schrift spricht

Kürzlich sprach Erik Spiekermann auf dem TYPO Day in Hamburg über das Thema »Die Rolle der Schrift in der Markenkommunikation«. Hier ein Mitschnitt seines Vortrags auf der TYPO Berlin 2006 »Play«. Erik, der seit 35 Jahren beständig erfolgreiche Schriften entwirft, weiß, wie man die Qualität guter Schriften vermittelt: Buchstaben sprechen, Wörter tanzen, Sätze spielen lassen!

Folgen Sie Erik in die wilde weite Welt der Schriften.

Jetzt zur TYPO Berlin 2012 »Sustain« anmelden, einen der Kalligrafie-Workshops besuchen und ihre eigenen Buchstaben zum Tanzen bringen!

Armin Reins: Sag mir was Du hörst, und ich sag Dir wer Du bist.

29. März 2012

Jede TYPO Konferenz hat ihren eigenen Charme und ihre Höhepunkte. Auf der TYPO Berlin 2007 »Music« gehörte dazu zweifelslos Armin Reins Vortrag „Sag mir was du hörst, und ich sag‘ Dir wer Du bist“, der viele Konferenzteilnehmer zum lachen brachte. Wussten Sie, dass es 15 Neue Deutschs gibt? Können Sie Texte in Gangsta-Krass-Deutsch, Hip-Hop-Deutsch oder [...]

Armin Reins: Sag mir was Du hörst, und ich sag Dir wer Du bist.

Jede TYPO Konferenz hat ihren eigenen Charme und ihre Höhepunkte. Auf der TYPO Berlin 2007 »Music« gehörte dazu zweifelslos Armin Reins Vortrag „Sag mir was du hörst, und ich sag‘ Dir wer Du bist“, der viele Konferenzteilnehmer zum lachen brachte.
Wussten Sie, dass es 15 Neue Deutschs gibt? Können Sie Texte in Gangsta-Krass-Deutsch, Hip-Hop-Deutsch oder Pop-Sülz-Deutsch schreiben? Lernen Sie mit Armin Reins in einer vergnüglichen Dreiviertelstunde die wichtigsten Regeln und Vokabeln.


Armin Reins ist Gründer von REINSCLASSEN, Deutschlands erster Agentur für Sprache.

Die TYPO Berlin 2012 findet vom 17. – 19. Mai im Haus der Kulturen der Welt statt. Jetzt anmelden und den ganz eigenen Höhepunkt auf der TYPO entdecken!

Ralf Grauel – Die Kunst der Manipulation, TYPOvideo

8. März 2012

Der diesjährige TYPO-Eröffnungsredner Ralf Grauel ist uns durch drei TYPO-Auftritte in lebendiger Erinnerung. Auf der TYPO Berlin 2002 »Information« gewährte er uns bleibende Einblicke ins Werbegeschäft. Welchen Einfluss Werbung auf uns ausübt, wie wir  manipuliert werden – ein Beitrag, der nichts von seiner Aktualität verloren hat. Die TYPO Berlin 2012 findet vom 17. bis 19. Mai [...]

Ralf Grauel – Die Kunst der Manipulation, TYPOvideo

Der diesjährige TYPO-Eröffnungsredner Ralf Grauel ist uns durch drei TYPO-Auftritte in lebendiger Erinnerung. Auf der TYPO Berlin 2002 »Information« gewährte er uns bleibende Einblicke ins Werbegeschäft. Welchen Einfluss Werbung auf uns ausübt, wie wir  manipuliert werden – ein Beitrag, der nichts von seiner Aktualität verloren hat.

Die TYPO Berlin 2012 findet vom 17. bis 19. Mai im Haus der Kulturen der Welt statt und beschäftigt sich mit dem Thema »sustain«. Entdecken Sie das Dauerhafte, das Beständige im Kommunikationsdesign. Jetzt anmelden!

Hans Reichel: Grenzüberschreitungen

2. März 2012

Der im vergangegenen Jahr verstorbene Musiker (Nachruf im Fontblog), Instrumentenbauer und Schriftentwerfer (FF Dax, FF Sari) erfreute das TYPO-2004-Publikum mit wunderbaren Anekdoten, deren Wahrheitsgehalt oft im Unklaren blieb. Hans Reichel übertrat Grenzen und verschob sie. Auch wir müssen Grenzen verschieben. Wer nachhaltig arbeitet muss Grenzen überschreiten – Grenzen die oftmals zu etwas Neuem und Besserem führen. TYPO Berlin 2012 »sustain« vom [...]

Hans Reichel: Grenzüberschreitungen

Der im vergangegenen Jahr verstorbene Musiker (Nachruf im Fontblog), Instrumentenbauer und Schriftentwerfer (FF DaxFF Sari) erfreute das TYPO-2004-Publikum mit wunderbaren Anekdoten, deren Wahrheitsgehalt oft im Unklaren blieb. Hans Reichel übertrat Grenzen und verschob sie.

Auch wir müssen Grenzen verschieben. Wer nachhaltig arbeitet muss Grenzen überschreiten – Grenzen die oftmals zu etwas Neuem und Besserem führen.

TYPO Berlin 2012 »sustain« vom 17. bis 19. Mai, lotet Grenzen aus: in unserem Denken und in unserer Arbeitet. Jetzt anmelden!

TYPO Berlin 2012 folgen:

Louis Rossetto – Change is good

21. Februar 2012

Das Gegenteil von sustain? »Change is good«. Auf der TYPO Berlin 2005 sprach Wired-Mitbegründer Louis Rosetto über den kometenhaften Aufstieg des Wired-Magazins, das sich ab 1991 rasant zum Online-Unternehmen, Verlag und Fernsehsender entwickelte. Nach dem Verkauf des Unternehmens ging für Rossetto eine Beziehung in die Brüche. Sein Vortrag zeigt den kurzen Erfolgsweg wie den tiefen Fall. Auch [...]

Louis Rossetto – Change is good

Das Gegenteil von sustain? »Change is good«. Auf der TYPO Berlin 2005 sprach Wired-Mitbegründer Louis Rosetto über den kometenhaften Aufstieg des Wired-Magazins, das sich ab 1991 rasant zum Online-Unternehmen, Verlag und Fernsehsender entwickelte. Nach dem Verkauf des Unternehmens ging für Rossetto eine Beziehung in die Brüche.

Sein Vortrag zeigt den kurzen Erfolgsweg wie den tiefen Fall. Auch um selbst seinen Frieden mit den Erlebnissen zu finden. Change is good – become »sustain«-able.

Die kommende TYPO Berlin »sustain«, die vom 17.–19. Mai im Haus der Kulturen der Welt stattfindet betrachtet Wechsel und Beständigkeit. Bis Ende Februar können Tickets mit Frühbucherrabatt erworben werden.

Neville Brody – Where’s The Beef?

14. Februar 2012

Wir suchen heute nach Möglichkeiten, Daten dauerhaft zu speichern, dabei Platz und Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. CDs werden von digitalen Speichermedien verdrängt. Das Internet gehört zu unserem Alltag. Das war nicht immer so. Mitte der 90ger nutzten wir Disketten und CDs als Speichermedien, das Internet war für viele Neuland und die [...]

Neville Brody – Where’s The Beef?

Wir suchen heute nach Möglichkeiten, Daten dauerhaft zu speichern, dabei Platz und Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. CDs werden von digitalen Speichermedien verdrängt. Das Internet gehört zu unserem Alltag. Das war nicht immer so. Mitte der 90ger nutzten wir Disketten und CDs als Speichermedien, das Internet war für viele Neuland und die Arbeitsweise vollkommen anders.

Heute zeigen wir ein Video aus den Anfangszeiten, der TYPO Berlin 1996: Neville Brodys Vortrag – „Where’s The Beef” beschreibt Pionier-Projekte mit CD-ROM und Electronic Publishing. Der kritische Blick, den Neville auf diese Entwicklung, die Veränderung des Designberufs der Kommunikation wirft, hat die Medien, die er betrachtet überdauert und gilt damals wie heute.

Die kommende TYPO Berlin »sustain«, die vom 17.–19. Mai im Haus der Kulturen der Welt stattfindet betrachtet Beständigkeit. Bis Ende Februar können Tickets mit Frühbucherrabatt erworben werden.

Ein Logo für alle und immer?

18. Januar 2012

Die Europäische Kommission hat sich in den vergangene Monaten von einem belgischen Designbüro eine visuelle Identität und ein neues Logo (siehe rechts) entwickeln lassen, die im kommenden Monat eingeführt werden. Das Logo zeigt die Europa-Flagge auf 26 grauen Linien, die das sternförmige Hauptquartier der Brüsseler Behörde andeuten. Noch vor der offiziellen Ankündigung regt sich Protest [...]

Ein Logo für alle und immer?

Die Europäische Kommission hat sich in den vergangene Monaten von einem belgischen Designbüro eine visuelle Identität und ein neues Logo (siehe rechts) entwickeln lassen, die im kommenden Monat eingeführt werden. Das Logo zeigt die Europa-Flagge auf 26 grauen Linien, die das sternförmige Hauptquartier der Brüsseler Behörde andeuten. Noch vor der offiziellen Ankündigung regt sich Protest unter EU-Abgeordneten, vor allem aus Großbritannien.

Wie der Daily Express berichtet, seien die 135.000 Euro für die Entwicklung des neuen grafischen Auftritts nur der Auslöser für eine Kostenlawine, die am Ende weit über fünf Millionen Euro liegen dürfte. »Die Einführung des kommissionsweiten Logos im nächsten Monat führt zur Verschrottung von 400 Abteilungs- und Behördenlogos … ganz zu schweigen vom Druck neuer Geschäftspapiere und Faltblättern.« heißt es in dem Bericht.

Der britische Europaskeptiker Daniel Hannan, seit 1999 Mitglied des Europäischen Parlaments, äußerte gegenüber der Presse: »Es ist schon außergewöhnlich, wenn 27 EU-Mitgliedsstaaten gerade ihre Haushalte zusammenstreichen und jeden gesparten Penny nach Brüssel überweisen, dass mit diesem Geld solche Pläne verfolgt werden.« Sein Kollege Paul Nuttall von der United Kingdom Independence Party, deren Hauptziel der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union ist, schlägt in die gleiche Kerbe: »Das Redesign ist ein Fall extravaganter Eitelkeit. Ein weiters Beispiel dafür, wie weit die Brüssler Elite von den Menschen entfernt ist, die ihre stetig wachsenden Rechnungen begleichen.«

Ein Vertreter der EU-Kommission, so der Express, widersprach den britischen EU-Skeptikern gestern Abend. Tatsächlich spare das neue, einheitliche Corporate Design jede Menge Kosten, weil es viele individuelle Entwürfe ersetze. Wörtlich zitiert ihn die Tageszeitung: »Eine einheitlicher Auftritt der Kommission wird deren Aktionen und Produkte in der Öffentlichkeit klarer erkennbar machen.« Natürlich würden bestehende Drucksachen weiter genutzt, bis sie vergriffen oder veraltet seien.

Mit der Haltbarkeit von Gestaltung befasst sich TYPO Berlin »Sustain«, 17.–19. Mai im Haus der Kulturen der Welt. Gleich anmelden und sparen!

 

16 Jahre TYPO in 8 Minuten

29. Juni 2011

Das, was 1994 mit der FUSE-Konferenz in London angefangen hat, ist heute die TYPO Berlin: 16 Jahre Konferenz, 750 hochkarätige Sprecher, 22000 Besucher, über 1000 Vorträge. Nach 16 Jahren TYPO Berlin, wird im Oktober ein neues Kapitel aufgeschlagen: die TYPO geht zurück zu ihren Wurzeln. Vom 20.-22. Oktober 2011 locken erstklassige Sprecher in die Design-Metropole [...]

16 Jahre TYPO in 8 Minuten

Das, was 1994 mit der FUSE-Konferenz in London angefangen hat, ist heute die TYPO Berlin: 16 Jahre Konferenz, 750 hochkarätige Sprecher, 22000 Besucher, über 1000 Vorträge.

Nach 16 Jahren TYPO Berlin, wird im Oktober ein neues Kapitel aufgeschlagen: die TYPO geht zurück zu ihren Wurzeln. Vom 20.-22. Oktober 2011 locken erstklassige Sprecher in die Design-Metropole London: Neville Brody, Chip Kidd, Michael Bierut, Joachim Sauter, Marina Willer, König Bansah, Tim Fendley, Nat Hunter, Gary Hustwit, Michael B Johnson, Morag Myerscough, Pamela Mead, Karin von Opteda, Julian Zimmermann, Jeff Faulkner, Lawrence Weiner und viele mehr.

Get the spirit of TYPO!

Produktion: Robert Schatton; Fotografien: Gerhard Kassner, Marc Eckardt, Alexander Blumhoff, Jürgen Siebert; Musik: Brigitte Bijoux (Coquille), Pirata (Sinus Rhythm), Apes on Tapes (Da Try Bute), Soundroll (A Way To The Top) & Urbob (Panneborn)

Celebrating 15 years of TYPO moments (11)

10. Februar 2011

TYPO Berlin 2000 “Ultimately, this conference is a discussion about the format and contextual quality of communication that is increasingly becoming a hysteria of the surface.” Uwe Loesch “You have the unique chance to live at a time that your grandchildren will envy you for: Typefaces and images are being re-defined.” Kai Krause TYPO 2000 [...]

Celebrating 15 years of TYPO moments (11)

TYPO Berlin 2000

“Ultimately, this conference is a discussion about the format and contextual quality of communication that is increasingly becoming a hysteria of the surface.” Uwe Loesch

“You have the unique chance to live at a time that your grandchildren will envy you for: Typefaces and images are being re-defined.” Kai Krause

TYPO 2000 Lobby at the Haus der Kulturen der Welt

Bazon Brock, opening speaker of TYPO Berlin 2000

Mario Garcia, TYPO Berlin 2000

Neville Brody, TYPO Berlin 2000

Ed Benguiat, TYPO Berlin 2000

All images © kassnerfoto.de